Bekanntlich fängt der frühe Vogel den Wurm. Wer aber Wurm ist und nicht Vogel, der mag daraus die Lehre ziehen, daß es ratsam wäre, besser spät aufzustehen. Dann hat der blöde Vogel schon die blöderweise früh aufgestandenen Würmer verspeist und man kommt mit dem Leben davon.

Und ist noch ausgeschlafen, ein ausgeschlafenes Kerlchen.

 

Wurmlangschläfer leben länger.

 

Denn Würmer mag es mehr geben als Vögel, ansonsten letztere gar nicht satt würden und erstere bald ausgestorben wären. So lehrt die wohlmeinende Evolution die niedrigeren Stände, daß man es weiter bringt, wenn man denn nicht früh zu Bett geht, früh erwacht. Denn damit bringt man's im Leben nicht immer weit, ist vielleicht Bäcker oder Milchmann, aber selten Generaldirektor oder Unternehmer. 

Wenn denn Würmer so hoch kommen.

 

Zu Höhenflügen setzen im allgemeinen nur Vögel an.

 

Wer keine Flügel hat, wird meist auf dem Boden Tatsachen verbreiten. Dann aber wenigstens ausgeschlafen. Müde in der Luft herumschwirren, das ist auch nicht unbedingt erstrebenswert.

Ausgeruht arbeitet man auch besser, was man mit müden Gliedern vollbringt, das kann einen später ziemlich - wurmen.

Zurück zu Home