Was mich heute bewegt:

 

Ein Polizeieinsatz, bei dem ein mutmaßlicher Straftäter zu Schaden kam. Und dieser jugendliche Sprayer klagt nun seinerseits den Polizeibeamten an, deutlich über das Ziel hinaus geschossen zu sein. Da fühlt jeder seine Vorurteile bestätigt. Diejenigen, die der Polizei nicht wohlgesonnen sind, werden in ihrer Vermutung bestätigt, daß alle Polizisten Prügelknaben sind - auf aktiver Seite. Die Gegenposition wird sich denken, daß der Delinquent schlicht die Flucht nach vorn antritt, weil er so von seinem eigenen Fehlverhalten ablenken will.

Wie der Prozeß auch ausgeht: Die "siegreiche" Partei wird sich bestätigt fühlen, die "unterlegene" wird einen Justizskandal wittern. Das sind Vor-Urteile im wahrsten Sinn des Wortes.

 

link

Zurück zu Home