einst stand ich im schnee bei der tanne 

und wollte sie weihnachtlich schmücken. 

mich lockte die heiße wanne. 

ich überlegte: wie kann ich mich drücken? 

 

ich dachte an husten und schnupfen, 

doch hätt´ mir das keiner geglaubt. 

nicht mal mit rot-grünen tupfen, 

eine ausrede, die schon staubt.

 

ein kleiner notfall im büro?

dort könnte ich aber nicht baden. 

das durchschaut meine gattin sowieso, 

das hängt am seidenen faden. 

 

und wenn mir der schmuck gestohlen würde? 

dann müßte ich wohl neuen kaufen. 

dann müßt´ ich neben dieser bürde 

auch noch weit zum kaufhaus laufen. 

 

und während ich mir pläne erdachte, 

da war der baum schon längst geschmückt. 

meine frau sah ihn und - ja, sie lachte 

vor freude. ich glaube, sie war entzückt.

 

Zurück zu Home