Es blinkt der Strich auf meinem Bildschirm,
die Schrift, die schiebt ihn vor sich her.
Auf einem Blatt, das niemals leer
wird, schreibe ich immer noch mehr.

Das Blatt scheint ein Faß ohne Boden zu sein,
es reicht fast bis zur Ewigkeit.
Soviel könnte ich noch schreiben,
wäre ich dazu bereit.

Nie geht mir die Tinte aus,
höchstens mal die Energie.
Und ist der Anfang auch gemacht:
Bis zum Ende schaff´ ich´s nie.
Zurück zu Home