eine plastik stand im garten ,

nicht aus bronze, nicht aus stein. 

sie mußte wohl aus allzu harten 

plastikteilen geschnitzt sein. 

 

sie glänzte nur am ersten tag, 

dann wurde sie ein wenig matt 

und glänzte mit taubem belag, 

war rauh und nicht ein bißchen glatt. 

 

und auch die frühe farbigkeit 

machte platz für einheitsgrau. 

es entstand ein lauter streit 

über diesen plastikverhau. 

 

warum die plastik "plastik" heißt, 

wenn man sie aus bronze gießt? 

oder sie dem stein entreißt? 

das plastik schweigt. und man genießt,

 

daß man es überall schon findet,

in großen und in kleinen stücken.

weiß kunst, die stofflich sich verkündet,

uns mit viel müll zu beglücken. 

Zurück zu Home