Mit zunehmendem Alter macht sich dieses vor allem körperlich bemerkbar. Ist das der Grund, warum Agenturen nur junge Menschen unter Vertrag nehmen, wenn es gilt, Musik zu machen? Oder doch, weil man vor allem junge Konsumenten locken will und ältere am Bedarf vorbeiproduziert wären?
Wobei viele Oldies durchaus gehört werden.

Die Stones, U2 und auch Tina Turner locken noch Millionen (wie halten die das bloß durch?).

Sogar neuere Bands, etwa Gov't Mule finden in die erste Liga. Aber das ist nicht die Regel. Wobei man das durchaus nachvollziehen kann. Wenn man bei sich selbst die spärliche Fitness beobachtet, die erforderlich ist, zwei Stunden auf der Bühne Vollgas zu geben, dann muß man schon haushalten. Hat man das früher noch ohne jede Vorbereitung vom Zaun gerissen, muß man nunmehr durchaus Kraft ansparen. Gut schlafen, möglichst am Konzerttag freinehmen und danach gleich nach Hause und ins Bett.

Wo bleibt denn da noch der Rest?

Immerhin ist einem der Rock'n'Roll geblieben.
Er ist halt nunmehr Selbstzweck. Alles andere kostet zuviel Kraft. 
Zurück zu Home