Juristendeutsch zu übersetzen,
ist leicht. Fragt sich nur, in was.
Ins Unverständliche, würde ich schätzen.
Immerhin: Jeder Jurist kann das.
 
Wobei der Laie meist zu einem
Juristen mutiert, wenn er einen trifft.
Und glaubt, er kann ihn verbal leimen
mit ein wenig sprachlichem Gift.
 
Denn was Du dem Laien verständlich sagst,
das glaubt er Dir noch lange nicht.
Erst wenn Du mit Paragraphen plagst,
wahrst Du Dein deutsches Juristengesicht.
 
Denn was der Laie zu verstehen glaubt,
das kann doch juristisch nicht richtig sein.
Erst, wenn man ihm den Schlaf geraubt,
ist er beruhigt und schläft ruhig ein.

Zurück zu Home