Ich hatte schon so manches Mal
ein Muttermal.
Obwohl ich meinem Vater ähnlich bin.

Immerhin.
Was mir nichts an Muttertagen nützt
oder mich vor Vatertagen schützt.
Mein Vaterland war auch nicht immer ruhig,
die Muttersprache kommt auch immer durch.


So bin ich zwischen Mutter und Vater hin- und hergerissen
und sollte es doch besser wissen.
Eltern wird man für Gotteslohn.
Ein Leben lang aber bleibt man Sohn.

Zurück zu Home