3. Das Büro

 

 

Die Polizeidirektion Ingolstadt ist in einem lang gestreckten Backsteinbau untergebracht. Zwischen dem zentralen Busbahnhof und einer großen Freifläche gelegen, die für Volksfeste und als allgemein zugänglicher Parkplatz genutzt wird, zieht sich das unpreziöse Zweckbauwerk über mehrere hundert Meter hin, wobei es fast nahtlos in das Finanzamt übergeht.

In beide Gebäude gehen Bürger nur ungern.

 

Innen befindet sich auf der gesamten Länge ein tunnelartiger Gang, der an Düsternis schwer zu überbieten ist. Von einem Ende zum anderen geht man mehrere, lange Minuten vorbei an ewig gleich aussehenden Zimmern, die angefüllt sind mit billigem Sperrholzmobiliar und kaltem Neonlicht.

In den Gang aber dringt wenig Licht, was erheblich zu dem deprimierenden Eindruck beiträgt, den ein langer Gang durch den langen Gang, etwa zu einer Vernehmung, ohnehin schon beinhaltet.

 

Wenn die Gerechtigkeit ihren Gang geht. Wenn sie denn in die Gänge kommt.

 

(Mehr eventuell demnächst auf Amazon)

Zurück zu Home