Judias Buenoano"Judy" Buenoano, alias Morris, alias Goodyear, wurde als Judias Welty am 4.4.1943 in Quanah, Texas, USA geboren. Ihr Vater war ein armer Landarbeiter, ihre Mutter soll sie nie zu Gesicht bekommen haben. Ihr Vater gab sie zu den Großeltern, wo sie von ihren Stiefbrüdern übel gequält worden sein soll. Diese Erniedrigungen entluden sich im Alter von 14 in einer ersten Gewalttat: Sie verbrannte ihre beiden Stiefbrüder absichtlich mit heißem Fett und schlug auf ihre Großeltern mit Händen und Füßen ein. Dies wiederum brachte ihr 60 Tage Gefängnis ein. Danach wollte sie nicht wieder zu ihren Großeltern und ging freiwillig in eine so genannte "Besserungsschule". Sie schien sich gefangen zu haben und absolvierte sogar die Highschool, arbeitete dann unter dem Namen "Anna Schulz" als Krankenschwester. Als sie 1960 schwanger wurde, heiratete sie aber nicht den Vater, einen "einfachen" Piloten. Sie heiratete lieber den Luftwaffenoffizier James Goodyear. Sie bekam von ihm noch 1966 einen weiteren Sohn und 1967 eine Tochter. Er wurde dann zum Dank von ihr 1971 mit einer hohen Dosis Arsen vergiftet. 

Dafür wurde sie noch mit einer hohen Lebensversicherung belohnt. 

 

Sie gab überall an, sich aus ärmlichen Verhältnissen zur reichen Geschäftsfrau hochgearbeitet zu haben.

 

Nach dem Tod ihres ersten Mannes zog sie 1973 mit einem Herrn Morris zusammen, der ihr 1978 zum Opfer fiel. In diesem Jahr änderte sie auch ihren Namen, indem sie den Nachnamen ihres ersten Opfers, Goodyear, schlicht ins Spanische übersetzte und fortan Judias Buenoano ("Gutes Jahr") hieß - was sogar legal war und ihr half, ihre Spuren zu verwischenIhr vorehelicher Sohn, der teilweise gelähmt war (möglicherweise die Folgen stetiger Arsenvergiftung), ertrank leider 1980 anläßlich einer Kanufahrt mit seiner Mutter, weil seine eisernen Prothesen ihn daran hinderten zu schwimmen. 

Ab 1983 begann sie, auch ihren neuen Freund, Herrn Gentry, zu vergiften, was ihm gesundheitlich schwer zusetzte. Das ging ihr anscheinend nicht schnell genug, denn sie beging den Fehler, ihre Methoden zu wechseln: So versuchte sie, den nunmehr Ungeliebten mittels einer Autobombe zu töten. Das mißlang ihr jedoch. Als dieser, nun doch ein wenig mißtrauisch geworden, die "Vitaminpillen" untersuchen ließ, die er regelmäßig von seiner Lebensgefährtin bekam, stellte man fest, daß diese gar nicht so sehr seiner Gesundheit zuträglich waren. Weil sie Arsen und Formaldehyd enthielten.

Dies rief nun endlich die Behörden auf den Plan. Einem mehrsprachigen Polizeibeamten war die Erkenntnis gekommen, daß sie auch mit dem Tode der Herren Goodyear zu tun haben könnte. Man exhumierte nunmehr alle möglichen Opfer und stellte in allen hohe Dosen von Arsen und Formaldehyd fest, sogar im toten Körper ihres ertrunkenen Sohnes. Allerdings konnte der dringende Verdacht, daß sie weitere Liebhaber getötet haben könnte, nicht erhärtet werden.

Auf dem Totenbett soll Herr Morris gestanden haben, seiner Freundin 1974 sogar noch bei einem weiteren Mord geholfen zu haben.

 

Im Strafverfahren wurde sie zu einmal 12 Jahren, zu lebenslänglicher Haft und außerdem zum Tode verurteilt (Merkwürdig, hier zwischen den verschiedenen Morden so stark zu differenzieren, wobei die Freiheitsstrafen letztlich nicht so sehr ins Gewicht fielen).

Ihr wurde die zweifelhafte Ehre zuteil, die erste Frau gewesen zu sein, die auf dem elektrischen Stuhl starb, am 30.3.1998 in Starke, Florida.

 

Über sie gibt es zahlreiche Berichte. Am Rande sei erwähnt, daß sie den Ausdruck "Schwarze Witwe" geprägt haben soll.

 

Mein Bild vermittelt weniger den Eindruck einer skrupellosen Mörderin, die allerdings auch durch ihre Kindheit negativ geprägt war. So harmlos mag sie auch auf ihre Opfer gewirkt haben.

Aber wem traut man auch solche Untaten zu, vor allem der eigenen Mutter oder Ehefrau.

 

Wobei die meisten Morde im so genannten "sozialen Nahraum" stattfinden, also von Verwandten, Freunden, Nachbarn, guten Bekannten verübt werden, seltener von wirklich Fremden. 

Ob das aber Frau Gutjahr aus der Serie der Serienkillerinnen katapultiert?

 

Ich meine: Nein.

 

Hier noch ein schmuckloses Bild von ihr anläßlich ihrer Festnahme:

 

buenoano2 

 

Zurück zu Home