Jetzt blogge ich schon über 4 Jahre lang. Und in dieser Zeit hatte ich erst einmal Probleme mit der Obrigkeit. Die sich allerdings völlig unproblematisch verflüchtigten, als ich den Blog teilweise gelöscht habe. Allerdings hat sich etwa der Staatsschutz noch nicht blicken lassen. Muß ich mir Sorgen machen? Bei anderen Bloggern schauen dauernd stattliche, staatliche chlägertrupps vorbei, schon nach wenigen Einträgen, etwa in China oder Syrien. Aber ich blieb bislang verschont. Bin ich zu zahm? Verwende ich nicht die richtigen Schlüsselbegriffe?

"Du mußt mehr Ausdrücke wie ´Bombe´verwenden, damit man auch von seiten der Sicherheitsbehörden auf Dich aufmerksam wird", meinte ein befreundeter Blogger, allerdings nur über das Internet, weil er derzeit Hausarrest hat. Was allerdings nicht die Behörden verhängt haben, sondern seine Eltern. Er ist nämlich erst 13, was hier aber nichts zur Sache tut. 

Ein kindlicher Rat kann doch trotzdem gut sein?

 

Also will ich an dieser Stelle einmal eine Anleitung zum Bau einer Bombe posten. Mit meinen bescheidenen Mitteln.

 

Schwierig ist es, die Zutaten zusammen zu bekommen, weil auch radioaktive Element darunter sind. Aber dazu später mehr. Zunächst einmal brauchen wir einen Behälter. Dieser ist wichtig, weil ohne ihn geht es nicht. Von diesem nehmen wir das "ehälter" weg, das dürfte nicht weiter schwer sein.

 

Als nächstes brauchen wir Oxydsulfat. Klar, wir entfernen das "xydsulfat".

 

Das machen wir gut.

 

Dann wird es schon schwieriger: Molybdän. Das sollte aber über das Internet kein Problem sein. Von diesem Element zerstören wir das"olybdän". Und dann brauchen wir ganz normales Brom. Wer Brombären im Garten hat, für den stellt das kein Hindernis dar. Wir entfernen das "rom", das muß nicht an einem Tag passieren (Rom wurde auch nicht an einem Tage entfernt), das kann man auch nachts machen.

 

Und dann noch ein besonders gefährliches Element, weil radioaktiv: Einsteinium. Wenn man keines bekommt, tut es auch Eisenoxyd. Wieder entfernt man entweder "insteinium" oder "isenoxyd", dann haben wir alle Elemente zusammen.

 

Jetzt geht es an das Zusammenfügen der Komponenten. Wer allerdings "MOBBE" rausbekommt, weil er das in der Schule früher mit seinen Spielgefährten gemacht hat, der hat etwas falsch gemacht. Auch "BOBME" oder "BEBOM" sind nicht zielführend, weil der Staatsschutz nicht auf die Komponenten, und seien sie auch noch so radioaktiv sein, reagiert, sondern nur auf das Schlüsselwort. Das könnte der Grunde sein, warum man die NSU-Terroristen nicht gleich geschnappt hat, die haben das Schlüsselwort vermutlich sächsisch ausgesprochen, darauf war der MAD nicht vorbereitet.

 

Nein, das Lösungswort lautet: "BOMBE". Das geht übeigens auch mit Kleinbuchstaben, aber die zu isolieren aus den Elementen ist noch viel schwieriger. Und für den Staatsschutz tun´s auch Großbuchstaben.

Und jetzt? Wo bleiben sie?

 

Oh, es klopft schon an der Tür, das müssen ...

 

Zurück zu Home