Ach, wie lustig sind die, die Sprüche rund um den Alkohol. Hier trifft sich - zumindest geistig - der Bierdimpfl mit dem Intellektuellen, hier sind Menschen miteinander verbunden, die an sich nichts miteinander zu tun haben wollen. Vor allem, wenn sich höhergestellt Wähnende hemdsärmlig werden, ist ihnen der Beifall der Einfallslosen sicher. 

Und hier meine Top Ten der nervigsten Sprüche, die den Alkohol verharmlosen:

 

1. "Auf einem Bein kann man nicht stehen". Ein Klassiker. Wobei man durchaus auf einem Bein stehen kann. Außer, man hat Alkohol getrunken. Ohne solchen getrunken zu haben, kann man wohl nicht widerstehen, die Umwelt mit solchen Plattitüden zu bedenken.

 

2. "So jung kommen wir nicht mehr zusammen". Eigentlich kein Spruch, der mit Alkohol zu tun hat, den man aber nicht hört, ohne daß es darum geht, noch mehr zu trinken.

 

3. "Heute geht es mir/ihm/ihr gar nicht gut". Mit einem wissenden Grinsen wird damit angedeutet, am Vortag habe jemand viel getrunken. Ist das lustig aber auch.

 

4. "Eines der Biere muß schlecht gewesen sein". Ein Brüller, wenn jemand einen Kater hat. Es gibt eben Witze, die sind auch beim tausendsten Mal noch unglaublich lustig.

 

5. "Zwei Biere sind ein kleines Schnitzel, und dann habe ich noch nichts getrunken". Immer wieder einen Offenbarung.

 

6. "Was ich nicht esse, das kann ich auch trinken". Gerne mit einem verschmitzten Grinsen serviert, dieser Dauerbrenner hemdsärmliger Spießer. Bei Alkohol, da hört der Ernst auf.

 

7. "Es trinkt der Mensch, es säuft das Pferd; bei uns, da ist es umgekehrt". Ein meist von Menschen überlieferter Spruch, die schon irgendeine Berührung mit dem Militär hatten. Kann auch mehrmals an einem Abend fallen, wenn mit zunehmender Alkoholisierung auch das Kurzzeitgedächtnis leidet und man schnell vergißt, welche Witze man schon gemacht hat.

 

8. "Ist hier noch Platz für ein Kasten Bier und `ne Pizza?" Immer wieder ein Highlight, wenn es um Spuckgeschichten (die auch Spukgeschichten sind) geht. Reihern kann auch abendfüllend sein. Ist ja auch fürchterlich lustig und auf jeden Fall ein wunderbares Thema, sich über Übelkeit zu unterhalten. Das kann wunderbar unterhalten.

 

9. "Jetzt fahr`ich, weil in meinem Zustand könnt´ ich nicht mehr gehen". Und ein weiterer Klassiker, unentbehrlich bei jedem Abschied. Immerhin muß man den Spruch von derselben Person an einem Abend höchstens einmal hören.

 

10. "Des Menschen größter Feind ist wohl mit Sicherheit der Alkohol. Doch in der Bibel steht geschrieben: Du sollst auch deine Feinde lieben". Dem nächsten, der mich mit diesem Spruch nervt, dem halte ich einen Vortrag über die Schwierigkeiten, mit gebrochenen Händen seine Zähne vom Boden aufheben zu müssen.

 

Zurück zu Home