Leider war ich in Erdkunde in der Schule eher desinteressiert. Zu meiner Ehrenrettung war das die Zeit, in der die Musik und die jungen Damen wichtiger und alles sonstige uninteressanter wurde.

Allerdings scheint es Vielen so gegangen zu sein. Ich habe immerhin noch mitbekommen, daß Australien ein eigener Kontinent ist und Israel im Nahen Osten liegt. Beides jedenfalls gehört nicht zu Europa. Dachte ich bislang. Bis ich vom "European Song Contest" eines Besseren belehrt wurde. Aha. Man lernt doch nie aus.

Warum also soll nicht auch die Türkei zu Europa gehören? Zwar liegen nur 3% deren Staatsgebietes auf der europäischen Platte. Aber das ist, wie man am "ESC" sieht, doch kein Hinderungsgrund, sie doch zu Europa zählen zu dürfen. Immerhin könnten sich Türken bald visumsfrei in Europa bewegen dürfen. Wenn die Türkei ihrerseits Flüchtlinge aufnimmt und abschiebt (aber nicht nach Europa). Was ohne Grund gehen kann wie bei Australien, sollte doch mit Grund (Aslyrecht in Deutschland) erst recht gehen.

Nun aber scheint die Freiheit der Türken in Gefahr: Nicht nur durch Herrn Erdogan, sondern auch durch dessen Politik. Schade.

So kann man also Australien hören, aber Türken nur mit Visum sehen.

Bei diesem Kuddelmuddel hätte mir mehr Aufmerksamkeit in den Erdkundestunden also auch nichts genutzt.

Zurück zu Home