Da haben die Rechten recht: Man sollte allmählich dem Asylchaos Herr werden. Das finde ich auch. Es bedarf einiger Anstrengungen hierfür:
- Auf jeden Fall muß die Verwaltung aufgestockt werden. Es müssen mehr Menschen eingestellt und ausgebildet werden, um die Anträge der Asylsuchenden schneller zu bearbeiten. Es ist ein Unding, wenn die schlichte Bearbeitung der Anträge Monate dauert.

- Man muß umgehend viel mehr menschenwürdige Unterkünfte bauen. Man muß weg von den Provisorien, in denen die Ankommenden teilweise ihr Dasein fristen. Turnhallen zweckzuentfremden ist keine Lösung, schon gar nicht auf Dauer. Den ohnehin zunehmend bewegungsfaulen Kindern die Möglichkeit zu nehmen, sich wenigstens ein wenig sportlich zu betätigen, sollte die Ausnahme sein. Zudem ist das Wohnen in Großraumhallen für die Asylsuchenden nicht zumutbar. Adäquater Wohnraum sollte doch in einem hochzivilisierten Land keine Magelware sein. Leerstehende Gebäude zu restaurieren und Fertigbauhäuser hochzuziehen ist doch technisch kein Problem mehr.

- Man muß den Ankommenden eine Perspektive bieten. Ihnen die Sprache beibringen (und auch dafür mehr Lehrpersonen einstellen). Man sollte die Kenntnisse und Fähigkeiten der Ankommenden gezielter nutzen und die Ungebildeten ausbilden. Und man muß auch die Familien der Asylsuchenden nachziehen lassen, zumindest die Kernfamilien. Denn Isolation führt zu Unzufriedenheit und Frustration. Wer aber seine Familie um sich hat, wird auch mehr leisten und auch mehr Kraft haben, um sich für die neue Heimat zu engagieren.

- Man muß auch die Akzeptanz in der Bevölkerung erhöhen. Wenn man dafür strukturschwache Gebiete mehr fördern muß, dann muß man nun einmal Geld in die Hand nehmen. Wenn dafür die "schwarze Null" nicht steht, sollte das doch kein Hindernis sein. Die Menschen, auch die bereist hier leben, sollten doch dem Diktat der Ersparnis vorgehen. Durch Maßnahmen benötigt man - wie gesagt - auch mehr Personal, baut damit die Arbeitslosigkeit ab. Weniger Arbeitslose bedeuten aber auch weniger Unzufriedenheit.

Also: Beendet das Asylchaos. Zeigt der Welt, wozu Deutschland imstande ist. Wir sind doch das Land, das bekannt ist für Ordnung und eine funktionsfähige Verwaltung. Nutzen wir diese Fähigkeit, um die Situation für alle Beteiligten zu verbessern und menschenwürdig zu gestalten.

Zurück zu Home